Was mich einfach fasziniert

Interview in Radio Maria Zagreb, Kroatien, am 20.10.2018 Schwester Ramona, warum gehören Sie zur Schönstattfamilie? Was fasziniert Sie an Schönstatt? Über diese Frage freue ich mich sehr und ich könnte nun vieles aufzählen, was mich an Schönstatt fasziniert. Ich will mal drei Dinge auswählen: ♦   Ich gehöre zur Schönstattfamilie, weil ich es wunderbar finde, den […]

weiterlesen

DAS LILIENWUNDER

Einkleidung von Schwester M. Renata Zanchin in Santa Maria, Brasilien Am 10. November 2018 fand die feierliche Aufnahme der jungen Frau Renata Zanchin in unser Säkularinstitut der Schönstätter Marienschwestern statt. Es war der Höhepunkt eines fünfjährigen langen Weges, seit sie die Marienschwestern kennen lernte und sich entschloss, dem Ruf Gottes in unser Institut zu folgen. […]

weiterlesen

“Ich wähle die MTA und Schönstatt als meinen Weg der Heiligkeit“

„Wie sieht mein Weg der Heiligkeit aus?“ Zu diesem Thema trafen sich fünfzehn Jugendliche aus verschiedenen Städten der brasilianischen Bundesstaaten Rio Grande do Sul und Santa Catarina in Santa Maria vom 9. bis 11. November. Wir ließen uns vom Motto der Novizinnen zur Einkleidung ansprechen und fragten nach der Berufung zum gottgeweihten Leben. Nachdem wir […]

weiterlesen

Krönung der Gottesmutter zur Siegerin in Bangalore, Indien

Krönung der Gottesmutter zur Siegerin  in der  Schönstatt St. Marys High School und am P U College, Bangalore, Indien Die Schönstatt St. Mary’s Schule begeht in diesem bedeutenden Jahr 2018 ihr 25-jähriges Bestehen, sie feiert Geburtstag! Der silberne Glanz der letzten 25 Jahre leuchtet gleichsam mit Momenten von Freude und Glück. Wir erinnern uns an […]

weiterlesen

Zeugnis Sr. M. Honorata – Polen

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party. YouTube privacy policy If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh. Accept YouTube Content Nach dreißig Jahren als Marienschwester kann ich bestätigen, dass […]

weiterlesen

Von Belmonte aus durch ganz Italien

Interview mit Schw. M. Ivone Zenovello Schw. M. Ivone Zenovello stammt aus Cambará/PR, Brasilien. Sie trat 1977, gleichzeitig mit Schw. M. Carmem, ihrer leiblichen Schwester, in unsere Gemeinschaft ein. Seit 1999 wirkt sie in Italien. Schw. M. Ivone, als Du in Deiner Heimat in die Gemeinschaft der Schönstätter Marienschwestern eintratest, ahntest Du sicher nicht, dass […]

weiterlesen

„Genau Dich brauche ich!“

Das sagte einst Jesus zu Petrus. Er stand im Mittelpunkt beim ökumenischen Kinderbibeltag der katholischen Seelsorgeeinheit Grünsfeld-Wittighausen und der evangelischen Kirchengemeinde. Rund 100 Kinder trafen sich, um mit Schwester Annemarai Eberhard und einem Team von etwa 30 Helfern den ersten Apostel näher kennenzulernen. Petrus ist so ein bisschen wie wir: Er ist manchmal hellauf begeistert, […]

weiterlesen

Von Frau zu Frau

Als Schönstätter Marienschwester auf der Jahreskonferenz der Schönstattbewegung Frauen und Mütter Seit mehr als 25 Jahren arbeite ich als inspirierende Kraft in der Schönstattbewegung Frauen und Mütter, Diözese Rottenburg-Stuttgart. Das sind gut zwei Drittel meines Lebens als Schönstätter Marienschwester. Für mich ist meine Arbeit mit den Frauen und Müttern ein gegenseitiges Geben und Nehmen, ein […]

weiterlesen

Einer muss vorangehen – ein Filmprojekt

Im Umkreis des 50. Todestages von Pater Josef Josef Kentenich ist ein neuer Film über ihn und sein Leben und Wirken entstanden. „Einer muss vorangehen“, so lautet der vielverheißende Titel. Am 13. September 2018 wurde dieser Film im Pater-Josef Kentenich-Haus uraufgeführt. Und in den Wochen danach konnten inzwischen einige Tausend Zuschauer ihn dort sehen.  Der […]

weiterlesen

“Hier bin ich, Vater: Meine Hand in deiner Hand!”

“Hier bin ich, Vater: Meine Hand in deiner Hand!” Unter diesem Motto hat die Schönstatt-Mädchenjugend (JUFEM) in Brasilien den 50. Jahrestag der Heimkehr unseres Gründers, Pater Josef Kentenichs, in die Ewigkeit gefeiert. Mit dem Gründer verbunden wollten die jungen Frauen nach Heiligkeit streben. Heloisa Benato aus Curitiba, Paraná, erklärt, dass die JUFEM den Gründer noch […]

weiterlesen