Berufungszeugnis

Schließlich wagte ich es, Gott meine Liebesantwort zu geben. Und ich glaube, wenn man mich heute fragt, was es für mich bedeutet, Marienschwester zu sein, kann ich sagen: es bedeutet, eine echte Frau zu sein, die sich, im Bündnis mit Christus und Maria, in Freiheit entscheidet, alles zu hinzugeben für Gott und den Aufbau seines […]

weiterlesen

Waches Interesse an schönstättischer Leadership

Besuch der Führerschule der Schönstatt-Mannesjugend im Mutterhaus der Schönstätter Marienschwestern Zwanzig Jungen von der Schönstatt-Mannesjugend aus Argentinien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Mexiko und USA besuchen am 13. Juli 2018 das Mutterhaus der Schönstätter Marienschwestern auf Berg Schönstatt. Sie werden begleitet von Pater José Luis Zabala und Pater Andrés Espinoza von den Schönstatt-Patres. Es sind die […]

weiterlesen

In den Kathedralen Brasiliens wird das Jubiläum Pater Kentenichs gefeiert

Durch ihre Berufung wird das Leben jeder Marienschwester mit dem Charisma des Gründers, Pater Josef Kentenich, verbunden und verleiht allem, was sie tut, Sinn und Freude. Deshalb ist das Kentenich-Jahr zu seinem 50. Todestag eine Gelegenheit, Freude und Dankbarkeit für alles, was Gott der Welt und der Kirche durch ihn schenkt, zum Ausdruck zu bringen. […]

weiterlesen