Pilotprojekt: Tagung für Pflege- und Betreuungskräfte

„Wenn dich die Schwestern mit strahlenden Augen anschauen, hast du alles richtig gemacht!“ So äußert sich die Mitarbeiterin einer unserer Pflegestationen gegenüber einer Kollegin in einer Diskussionsrunde. Ein Pilotprojekt Vom 5. bis 7. Oktober 2021 fand in Schönstatt, Vallendar, erstmals eine Tagung statt für Pflege- und Betreuungskräfte auf den Pflegestationen der Schönstätter Marienschwestern. Zu dem […]

weiterlesen

für den Alltag … 22

„Die Frau denkt im Kreis. Sie umgreift gleich den ganzen Menschen. Sie umgreift  den ganzen Menschen, das ganze Gegenüber. Das nennt man intuitives  Denken. … Der Mann macht das von Haus aus mehr so: Er nimmt Stückchen für Stückchen, setzt das aufeinander und überlegt: Passt das dahin, passt das dahin, passt das dahin? Dann kommt er […]

weiterlesen

Information für die Schönstattbewegung

Information für die Schönstattbewegung über den Stand der juristischen Auseinandersetzung betreffend Aussagen in der Publikation „Vater darf das!“ (ISBN 978-3-95948-494-7)   Nach Erscheinen des Buches „Vater darf das!“ im Oktober 2020 leitete unser Säkularinstitut rechtliche Schritte gegen die Autorin Dr. Alexandra von Teuffenbach und den Verlag Traugott Bautz ein. In dem Buch wird unter anderem […]

weiterlesen

Ist es wirklich der Wille Gottes?

Anfangs stand die Frage im Raum: Ist es wirklich der Wille Gottes, diese Stelle anzunehmen? Als wir innerhalb der Gemeinschaft überlegten, ob ich die neue Aufgabe im Bischöflichen Ordinariat der Diözese Rottenburg-Stuttgart annehmen soll, war die Entscheidung gar nicht so einfach. Nach längerem Hin und Her fiel die Entscheidung positiv aus: Wir stimmen dieser Aufgabe […]

weiterlesen

Eine große Persönlichkeit zu Gast

Das Hilfswerk „Kirche in Not (ACN)“ lädt Patriarch em. Gregorios III. Laham aus Damaskus in die Schweiz ein. Gregorios war während siebzehn Jahren verantwortlich für die Geschicke der mit Rom unierten melkitisch griechisch-katholischen Kirche in Syrien. Durch den Kontakt mit unserem Hausgeistlichen, Schönstatt-Pater René Klaus, ist es möglich, dass Patriarch Gregorios einen Gottesdienst mit uns […]

weiterlesen

Marienschwester wird Mitglied der Internationalen Theologischen Kommission

Heute zum Gründungstag der Schönstätter Marienschwestern dürfen wir eine freudige Nachricht weitergeben: Am 29. September 2021 wurde in Rom offiziell bekannt gegeben, dass Schwester M. Isabell Naumann zum Mitglied der Internationalen Theologischen Kommission nominiert wurde. Schw. M. Isabell ist Provinzassistentin für Australien und die Philippinen. Sie ist Präsidentin der kirchlichen Theologischen Hochschule (für Australien, Neuseeland […]

weiterlesen

Zuhören, Reagieren, Ergebnisse erzielen

Herzen voller Dankbarkeit „Wenn ihr heute seine Stimme hört, so verstockt eure Herzen nicht …” (Hebräer 3,15) Diese Aussage aus der Heiligen Schrift klingt wahrscheinlich in den Herzen der Schönstätter Marienschwestern nach, wenn der 1. Oktober naht. Was verursacht diese Resonanz? Die Antwort ist ganz einfach: In fünf Jahren wird das Institut der Schönstätter Marienschwestern […]

weiterlesen

Eines der „schönen Antlitze“ der Marienschwestern

„Die Heiligkeit ist das schönste Antlitz der Kirche“ schreibt Papst Franziskus,[1] und er macht darauf aufmerksam, dass viele Heilige, die nicht heiliggesprochen sind, uns doch durch das Zeugnis ihres Lebens ermutigen und begleiten. Wir können mit Freude hier eines dieser „schönen Antlitze“ unserer Schwesternfamilie vorzustellen, dessen Gegenwart unter uns das Wesen Mariens ausgestrahlt hat: Schwester […]

weiterlesen

Gelebte Werktagsheiligkeit

Schw. M. Lumengarda Kner 6.2.1914 – 9.1.2002 Bei der Ökonomie von Haus Maria Rast hörte man die Stimme des kleinen Nico vom benachbarten Forsthaus. Er war gerade bei den Kühen und rief diesen zu: „Freut euch, freut euch, Schwester M. Lumengarda kommt!“ Ja, die „Stallschwester“ war bei den Kindern und auch bei den Tieren beliebt. […]

weiterlesen

Die Natur im Blick

Der Park der Schönstätter Marienschwestern in Trier – ein Paradies für Mensch und Tier   Dass Eichhörnchen im ehemaligen Caspary-Park in Trier-Heiligkreuz eine dauerhafte und paradiesische Bleibe gefunden haben, das haben Besucher schon lange entdeckt. Schnell wie der Blitz bewegen sie sich von Ast zu Ast, klettern die Bäume hoch und runter, durchqueren in großen […]

weiterlesen