Ein Kind ist uns geboren …

Weihnachtsbrief aus Burundi hier Am Ende dieses Jahres möchten wir Ihnen für alle so treue Hilfe und Unterstützung danken. Wir konnten vielen Menschen helfen, weil Sie uns geholfen haben. Von Herzen danken wir für alles und beten an der Krippe an Weihnachten besonders für Sie.

weiterlesen

Auch wir sahen seinen Stern …

Geführt von einem Stern … machten sich die drei Könige auf den Weg und trafen Maria, gebeugt über die Krippe mit dem Kind. Auch wir sehen den Schein eines Sternes, und angezogen von ihm, nähern wir uns der Krippe des Taborheiligtums. Noch ist Adventszeit, deshalb ist die Krippe leer. Sie ist Symbol unseres Herzens, das […]

weiterlesen

Beliebteste Krippe in der Anbetungskirche auf Berg Schönstatt

Die Krippe der Anbetungskiche auf Berg Schönstatt bekam mit 2.128 „Gefällt-mir“-Klicks auf Facebook die höchte Anzahl „Likes”. VaticanNews hatte zu Beginn der Adventzeit aufgerufen, Lieblings-Krippenfotos einzuschicken und mit „Likes“ zu bewerten. Die höchst bewerteste Krippe von über 100 eingegangenen Krippenbildern wurde am Weihnachtstag Papst Franziskus gezeigt und er segnete sie und alle, die mit dieser […]

weiterlesen

Advents-Tagebuch der Anbetungskirche – Teil 5

AUS DEM ADVENTS-TAGEBUCH DER ANBETUNGSKIRCHE AUF BERG SCHÖNSTATT Sonntag, 22. Dezember 4. Adventsonntag Macht hoch die Tür, die Tor macht weit. Alles ist bereit, wartet auf das Kommen des Herrn. Alle eilen ihm entgegen – voller Erwartung, voller Freude. ER wird kommen – als KIND kommt er zu uns – denn einem Kind kann niemand […]

weiterlesen

Ein etwas anderes Weihnachtsrezept

Gibt es ein Patentrezept für ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest? Das wohl nicht, aber einige gute Zutaten gibt es doch! Die Schönstätter Marienschwestern erzählen, was für sie besonders wichtig ist an Weihnachten.

weiterlesen

„Mit Blut und Feuer“

Jedes Jahr im Umkreis des Geburtstags von Pater Kentenich versammeln sich die Schönstattfamilie und Freunde Schönstatts im Pater-Kentenich-Haus auf Berg Schönstatt, um dem Gründer Schönstatts zu gratulieren und einen tieferen Blick in sein Leben und in die Schönstattgeschichte zu werfen. Jedes Mal erfahren dabei auch langjährige Schönstätter neue, interessante Details und Hintergrundwissen. Meist ist es […]

weiterlesen

Sie halten für uns alle den Himmel offen

Verabschiedung der Schönstätter Marienschwestern aus der Klinik Bosse in Wittenberg Die Schönstätter Marienschwestern, die seit 1936 in der Lutherstadt Wittenberg in der Bosse-Klinik gewirkt und gelebt haben, wurden feierlich verabschiedet. Zum Ende des Jahres verlassen die Schwestern nach mehr als 80 Jahren aus Altersgründen diesen Standort. Während sie bis 1996 in der Frauen- und Entbindungsklinik […]

weiterlesen

Das Geheimnis der Schwestern

Während seines Besuchs in Cathcart im Jahr 1948 sagte Pater Kentenich, der Gründer Schönstatts, dem Volk, dass die Schwestern ein Geheimnis hätten. Dieses Geheimnis sei, dass sie versprochen hatten, ein Schönstatt-Heiligtum zu bauen. Pater Kentenich erklärte den Menschen jedoch, dass dies nur mit Hilfe der Menschen vor Ort möglich sei. Sie alle müssten die Muttergottes […]

weiterlesen

Advents-Tagebuch der Anbetungskirche – Teil 4

BEIM KRIPPENBAU ÜBER DIE SCHULTER GESCHAUT AUS DEM ADVENTS-TAGEBUCH DER ANBETUNGSKIRCHE AUF BERG SCHÖNSTATT Samstag, 14. Dezember Ganz können wir es an diesem Samstag doch nicht lassen, einige Details ergänzen wir heute schon: So verschönern wir zum Beispiel den Wasserlauf noch. Unsere Moos-Vorräte nehmen immer mehr ab, einige Kisten reservieren wir, denn diese werden für […]

weiterlesen