für den Alltag … 13

„Nichts ohne Dich! Ich werde also nicht ohne die Gottesmutter streben … Wenn innere Schwierigkeiten kommen, Versuchungen, die uns hin- und herwerfen: „Nichts ohne dich!“ Die Gottesmutter hat für mich zu sorgen. Ich habe als Schönstattkind ein besonderes Anrecht auf die Liebe der Gottesmutter. Es kann schon einmal kommen, dass wir geistig unsicher werden, dass wir […]

weiterlesen

für den Alltag … 12

„Dieselbe Sonne scheint überall, und doch üben ihre Strahlen an bestimmten Orten eine besonders geartete Wirksamkeit aus. Man denke etwa an Kurorte. Ähnlich verhält es sich mit der Gottesmutter. In echt menschlich-mütterlicher Weise sucht sie die Erdnähe auf; sie wählt sich dort Lieblingsplätze, wie man etwa im eigenen Heim eine gute Stube reserviert, in der […]

weiterlesen

Die Geschichte eines Koffers

Wir alle haben in unserem Leben einen Koffer – einen großen oder kleinen. Sr. M. Emilie Engel erinnerte sich mit Freude an eine Predigt über den Koffer unseres Lebens und wandte dieses Bild auf ihr Leben an. Gott gibt jedem Menschen einen Koffer mit ins Leben: mit der Größe, die jeder benötigt, gefüllt mit originellen […]

weiterlesen

für den Alltag … 11

„Schön sind wir, wenn unsere Seele schön ist. Schön ist die Seele, wenn sie ganz hingeordnet ist auf Gott und Göttliches. Dann ist der ganze Mensch schön … Schön ist, wer sich selber in Zucht hat, wer sein ganzes Sein der ewigen Güte auszuliefern weiß, dem unendlichen Gott.“ P. Josef Kentenich IMPULS Da gibt es […]

weiterlesen

für den Alltag … 10

  „Wenn wir der Gottesmutter das Herz schenken, und die Gottesmutter uns ihr Herz schenkt, dann können wir aufrechten Hauptes mit klaren Augen und mutigem Schritt durch die Welt gehen.“ P. Josef Kentenich IMPULS Es ist eine Kopfsache: Wie selbstbewusst ich vor andere hintrete, liegt nicht an deren Beurteilung, sondern an der Art und Weise, […]

weiterlesen

Ein „roter Faden“, der unser Leben erklärt

Der Monat Oktober ist in der Tradition des christlichen Glaubens der Rosenkranzmonat. Der Rosenkranz ist wie ein „roter Faden“, der unser Leben erklärt, es ist der Faden, der unsere Beziehung zu Gott sichert. Mit den Augen Mariens auf das Leben Jesu schauen. Das Rosenkranzgebet ist ein betrachtendes Gebet, das uns einlädt, mit den Augen der […]

weiterlesen