die Frau des neuen Anfangs

– zum Advent – „Der Weg, auf dem Gott in die Welt kam, ist auch der Weg, auf dem der Mensch zu Gott kommt. Dieser Weg heißt Maria.“ (J. Kentenich) Maria hat im Dunkel des ersten Advents Gott ihr vorbehaltloses JA geschenkt. Sie ist die Frau des neuen Anfangs. Sie ist das Hoffnungszeichen in allen […]

weiterlesen

Maria wirkt!

Schw. M. Ivone Zenovello aus Brasilien lebt in Rom und arbeitet für das „Projekt Pilgerheiligtum“. Auf ihren Reisen durch ganz Italien erlebt sie, wie die Menschen durch die Pilgerheiligtümer die Nähe und Hilfe Marias erfahren. Maria wirkt: in den Familien Eine junge Familie in Sizilien erzählte mir, wie die Pilgernde Gottesmutter genau zur richtigen Zeit […]

weiterlesen

Ein anders Land – aber die gleiche Familie!

Schwester M. Rita Baysari aus Australien erzählt: Mein Name ist Sr. M. Rita Baysari. Ich komme aus Australien und habe in meiner Heimat Schönstatt kennengelernt und damit meine Berufung entdeckt. Im Jahr 2014 bin ich nach Deutschland umgezogen, um dort im September 2015 in Schönstatt in unsere Gemeinschaft einzutreten. Nach der zweijährigen Noviziatszeit, einer Zeit […]

weiterlesen

50 Jahre Krönung im Heiligtum in Mutumba / Burundi (und französich)

Am 21. September 2019 feierten alle Schönstätter in Burundi das goldene Jubiläum der Krönung der MTA im Heiligtum von Mutumba als Königin des Vertrauens. Die Oktoberwoche, die am 19. September auf Berg Sion in Bujumbura begann, endete in Mutumba mit der großen Feier der Erneuerung der Krönung der Königin des Vertrauens.  Die Pilger vom Berg […]

weiterlesen

Schwester M. Emilie – Ein heroisches Kind Gottes

Innere Freiheit! Wer will sie nicht erreichen und in Fülle leben? Der Jahrestag des Heimgangs von Schwester M. Emilie Engel in die Ewigkeit lädt uns ein, auf sie zu blicken. Wir entdecken die Kraft der Gnade, die in ihrem Leben in einem langen Prozess immer wirksamer wurde. Ihr inneres Wachstum machte sie fähig, viele Schwierigkeiten […]

weiterlesen

Kentenich-WORT „HEIMWÄRTS!”

„HEIMWÄRTS“ „Heimwärts zum Vater geht der Weg.”   „Das müsste eigentlich immer meine eigene und persönliche Antwort auf alle Schicksalsschläge  meines Lebens sein. Nicht weg vom  Vatergott, sonder heim zum Vatergott, jetzt auf der Erde schon und letzten Endes in der Ewigkeit.”   französisch  / français « Le chemin nous ramène vers le Père » […]

weiterlesen

„Das Schönstatthaus – ein Haus Mariens, ein leuchtender Punkt!“

So bezeichnet Bischof József-Csaba Pál das neue kleine Schönstattzentrum in Temeswar (Timisoara). Hier ist seit April 2019 die erste Niederlassung der Schönstätter Marienschwestern in Rumänien. „Ein schönes Haus, das gefällt mir!“ so eine Teilnehmerin bei der Feier – und: „Man spürt Aufbruchsstimmung, das tut gut!“ Das Fest der Hauseinweihung am 25. Oktober wurde mit viel […]

weiterlesen

„La Nazarena” – 2019

Entwicklungszentrum der Schönstätter Marienschwestern, das hilft, aus dem eigenen Ich frei zu werden, um für die andern zu leben und ihnen zu helfen. Freude, Kompromiss, Vertrauen, Anstrengung, Solidarität. Das sind Werte, die in „La Nazarena“ im Mittelpunkt stehen und gelebt werden. Es ist ein Entwicklungszentrum, das die Schönstätter Marienschwestern in einer der ärmsten Zonen von […]

weiterlesen

Erntedankfest – traditionell und hochaktuell!

Sonntagmorgen. Es ist Erntedankfest, ich gehe Richtung Anbetungskirche. Wie meine Mitschwestern und so mancher Pilger bin ich gespannt auf den Erntealtar, den unsere Gartenschwestern und ihr Team immer mit viel Kreativität und Liebe vorbereiten. Schon als ich die Kirche betrete, sehe ich von weitem die Erntekrone aus Ähren, beim Näherkommen erkenne ich die Worte „Vater […]

weiterlesen