Schönstatt-Führerschule von “Centennials” besucht unser Mutterhaus

Eine Gruppe von 15 Jugendlichen aus Argentinien, Chile, Costa Rica, Ecuador, Mexiko, Paraguay und den USA nehmen an der Schönstatt-Führerschule in Deutschland teil. Sie besuchen am 12. Juli unser Mutterhaus auf Berg Schönstatt, begleitet von Pater José Luis Zabala, dem Leiter dieser Schulungszeit. Gemeinsames Gebet in der Mutterhauskapelle Die jungen Männer wollen mehr über unser […]

weiterlesen

Kentenich-WORT „GANZ”

„Ganz” „Ich stelle mich euch hiermit vollständig zur Verfügung mit allem, was ich bin und habe: mein Wissen und Nichtwissen, mein Können und Nichtkönnen, vor allem aber mein Herz.”      französich « Je me mets donc pleinement à votre disposition, avec tout ce que je suis et tout ce que j’ai : avec mon […]

weiterlesen

Ein Feuer, das brennt und nicht erlischt!

Die Freude, Marienschwester zu sein Ein Feuer brennt im Herzen jedes Menschen, der berufen ist, aus Liebe zu Christus und für den Dienst an oder in der Kirche alles zu verlassen. Diese brennende Begeisterung verleiht die Kraft, alle Schwierigkeiten vertrauensvoll zu meistern und sein Leben ganz Gott zu schenken. Das Schönste ist, dass dieses Feuer […]

weiterlesen

Man sieht, dass Sie Freude haben!

Im Gespräch mit Sr. M. Emmanuela Ghioldi Mutumba (Burundi) Seit bald 25 Jahren lebt Sr. M. Emmanuela Ghioldi aus der Schweiz in Burundi, Zentralafrika. Auf dem Weg zu einem Gespräch mit ihr treffen wir drei Frauen. Diese sind interessiert, von der Schwester aus Afrika zu hören. Sr. Emmanuela ist als Krankenschwester Leiterin des Gesundheitszentrums von […]

weiterlesen

„Geht, entzündet die Welt!“

Alle Jahre wieder erwarten wir Schwestern in Schönstatt mit Spannung und Vorfreude das Fronleichnamsfest. Schon Monate vorher überlegen wir das Thema und bereiten vieles im Hintergrund vor. Ist das Fronleichnamsfest am Donnerstag mit den Prozessionen in vielen Pfarreien vorüber, dann gehen wir voll Vorfreude und Eifer an die konkrete Arbeit: Am Freitagmorgen sind bereits um […]

weiterlesen

„Apostel“ beim Gymnicher Ritt

Etwa 200 Pferde, große und kleine, ebenso viele Reiter, junge und ältere, Väter und Mütter, die ihre reitenden Kinder begleiten – ein buntes Bild, das sich uns auch dieses Jahr wieder auf dem Gymnicher Ritt präsentiert. Auf einem Schimmel reitet der Ortspfarrer Joseph Pikos mit. Sein weiter Chormantel bedeckt sein Pferd. In einer Hand trägt […]

weiterlesen

Gemeinsames Gebet um Berufungen

Der Sonntag des Guten Hirten ist am Weißen Sonntag und wird in der Kirche als Weltgebetstag für geistliche Berufungen begangen. In diesem Jahr hielten wir zum 56. Mal in diesen Tagen vom 12. bis 18. Mai 2019 eine Gebetswoche um Berufungen zum Priestertum und zum gottgeweihten Leben. In unserer Diözese Warschau-Prag entstand eine Initiative, um […]

weiterlesen

Kentenich-WORT „SONNE”

„SONNE”   „Sonnenmenschen, Sonnenkinder, will heißen: Christen, die ständig kreisen um die Sonne der göttlichen Liebe.” Wir wollen Menschen sein, „die selber kleine Sonnen werden, von denen allezeit eine eigenartige fröhliche, heitere Atmosphäre ausgeht, in deren Gefolge die Menschen sich wohlfühlen.”     französich «Des hommes ou des enfants du soleil, c’est-à-dire : des chrétiens […]

weiterlesen