Ein tschechisches Zimmer im neuen Schönstattzentrum Belmonte

„Dieses Geschenk nehme ich gern und sofort an!“ sagte Pater Kentenich zu Weihbischof Heinrich Tenhumberg im Jahr 1965, als er ihm vom Angebot des Generalpräsidiums des Schönstatt-Werkes erzählte, in Rom ein Heiligtum und ein Schönstattzentrum zu errichten. Das sagt er sicher auch jetzt zu seiner tschechischen Schönstattfamilie, die wie viele andere Länder das neu eröffnete […]

weiterlesen

Eine Tradition feiert Jubiläum

Im nächsten Jahr feiern die Schönstätter Marienschwestern in Südafrika das Jubiläum des ersten und einzigen Besuches ihres Gründers Pater Josef Kentenich auf ihrem Kontinent vor 70 Jahren. Während seines Aufenthaltes widmet er sich den Anliegen seiner Schwesterngemeinschaft, besucht Pfarreien und Schulen, nimmt das beginnende Leben der Schönstatt-Bewegung vor Ort in sich auf und begründet eine […]

weiterlesen

Maria breitet den „Mantel der Barmherzigkeit“ über Puerto Rico aus

„Am 20. September ist die Welt, die uns einst vertraut war, verschwunden – Häuser sind weggebrochen, Straßen sind verschwunden, ganze Dörfer wurden durch Flüsse überflutet, und Schlammlawinen trennten Teile des Innlandes ab. Kein Strom, kein Wasser, keine Kommunikation. Wir stehen 11 Stunden Schlange, nur, um etwas Eis zu kaufen, um die Medikamente unseres Nachbarn kalt […]

weiterlesen