Die Anbetungs-gemeinschaft zur Zeit der Coronavirus-Pandemie

Die Gebets- und Anbetungsgemeinschaft ist ganz besonders aufgeschlossen für alle Geschehnisse in der Welt, denn es ist ihre Sendung, für die Menschen zu beten und zu opfern. Sie ist dazu berufen, Liebes-, Gebets- und Opfermacht in der Kirche zu sein. In der augenblicklichen Weltsituation, verursacht durch die „Explosion“ des Covid-19, sieht unsere Gebetsgemeinschaft sich von […]

weiterlesen

Maiandacht am Sonntag

 Herzliche Einladung! Jeden Sonn- und Feiertag im Mai 2020 18.00 Uhr Maiandacht in der Hauskapelle der Bildungsstätte Marienland/Schönstatt nur live: hier

weiterlesen

So nah wie nie zuvor

„Wir erleben die österreichische Schönstattfamilie so nah wie nie zuvor.“ Mit diesen Worten bedankt sich eine Familie aus Niederösterreich nach unserem Lichterrosenkranz, den wir in der Karwoche hier im Heiligtum in Wien gebetet haben und der online übertragen wurde. Vorab konnte man Anliegen schicken, und wir staunten nicht wenig, wie viele Anliegen innerhalb weniger Tage […]

weiterlesen

Liebe ist immer kreativ

Ausgangssperre! Bleiben Sie zu Hause und bleiben Sie gesund! BIG PROJECT DAY – eine unserer Möglichkeiten zu helfen Hier an unserem Internationalen Schönstattzentrum in Waukesha/USA, haben wir zwei Häuser, in denen die Schwestern wohnen: unser Provinzhaus und unser Exerzitienzentrum. In beiden Häusern herrscht normalerweise viel Betrieb. In unser Exerzitienzentrum kommen Menschen buchstäblich aus der ganzen […]

weiterlesen

In der Corona-Virus-Zeit – mit 99 Jahren

Schwester M. Erintrud Thomé Jahrgang 1921, erinnert sich in dieser Osterzeit 2020 zunächst an Daten, die für sie wichtig sind: 12. April 1894  – Marienweihe unseres Vaters und Gründers in Oberhausen 13. April 1931  – Meine Erstkommunion Und dann schildert sie uns Erlebnisse und Eindrücke in dieser aktuellen besonderen Zeit, über ihre erste geistige Wallfahrt […]

weiterlesen

11.500 Kinder in den Armen gehalten

Mit 90 Jahren verstarb am Heiligabend 2019 die Schönstatt-Schwester M. Bernarda Brunner (1929-2019). Sie war die Pionierin der Säuglingsfürsorge und Mütterberatung im Sarganserland und erwarb sich in den über 25 Jahren ihres engagierten Wirkens einen legendären Ruf. „Meine Hauptaufgabe sah ich immer darin, dem Wohl der Familien, besonders den Müttern und ihren Kindern zu dienen, […]

weiterlesen

Ein Leuchtkreuz in der Dunkelheit

Das Corona-Virus hat uns fest im Griff. Auch in unserem Schönstatthaus in Meppen, Diözese Osnabrück, finden seit mehreren Wochen keine Veranstaltungen mehr statt. Besonders schmerzhaft  war für uns die Absage des Besinnungsnachmittags am 24. März. Als Referenten hatten wir einen jungen Schönstatt-Priester aus der Diözese Münster eingeladen und  schon zwei Wochen vorher lagen über 60 […]

weiterlesen

Schönstätter Marienschule in Borken in Corona-Zeiten

Die Gottesmutter hat ihren Mantel über unsere Schule gebreitet Als wir am Freitag, dem 13. März 2020, die Schule betraten, ahnten wir nicht, welche Herausforderungen in den nächsten Wochen auf uns zukommen sollten. Noch am Morgen hatte in der Zeitung gestanden, dass die Kultusminister sich einig sind, in Deutschland die Schulen vorerst nicht zu schließen. […]

weiterlesen

Die Corona-Krise und meine Berufung

Meine Berufung liegt gut 40 Jahre zurück. Wenn ich Berufung – und ich ergänze: meine Berufung – nicht als zeitlich festzumachendes Ereignis, sondern als Prozess oder Weg betrachte, erlebe ich durchaus einen Bezug zur Corona-Krise. Ich habe meine Berufung in den 40 zurückliegenden Jahren als etwas Dynamisches erfahren. Da gab und gibt es die Höhenpfade […]

weiterlesen