Eine große Persönlichkeit zu Gast

Das Hilfswerk „Kirche in Not (ACN)“ lädt Patriarch em. Gregorios III. Laham aus Damaskus in die Schweiz ein. Gregorios war während siebzehn Jahren verantwortlich für die Geschicke der mit Rom unierten melkitisch griechisch-katholischen Kirche in Syrien. Durch den Kontakt mit unserem Hausgeistlichen, Schönstatt-Pater René Klaus, ist es möglich, dass Patriarch Gregorios einen Gottesdienst mit uns […]

weiterlesen

Marienschwester wird Mitglied der Internationalen Theologischen Kommission

Heute zum Gründungstag der Schönstätter Marienschwestern dürfen wir eine freudige Nachricht weitergeben: Am 29. September 2021 wurde in Rom offiziell bekannt gegeben, dass Schwester M. Isabell Naumann zum Mitglied der Internationalen Theologischen Kommission nominiert wurde. Schw. M. Isabell ist Provinzassistentin für Australien und die Philippinen. Sie ist Präsidentin der kirchlichen Theologischen Hochschule (für Australien, Neuseeland […]

weiterlesen

Die Natur im Blick

Der Park der Schönstätter Marienschwestern in Trier – ein Paradies für Mensch und Tier   Dass Eichhörnchen im ehemaligen Caspary-Park in Trier-Heiligkreuz eine dauerhafte und paradiesische Bleibe gefunden haben, das haben Besucher schon lange entdeckt. Schnell wie der Blitz bewegen sie sich von Ast zu Ast, klettern die Bäume hoch und runter, durchqueren in großen […]

weiterlesen

Eine Missionarin kehrt in ihr Heimatland zurück

„Bereichert das Leben der Kirche mit Eurem Charisma!” Diese Bitte von Papst Johannes Paul II. an unser Institut veranlasste unsere brasilianische Provinz, die Schönstatt-Tabor-Provinz mit Sitz in Atibaia/SP, in den 90er Jahren, Schwestern zu entsenden, um das Charisma Schönstatts nach Italien zu tragen, das Leben der Kirche im Land zu bereichern und an ihrer missionarischen […]

weiterlesen

Information über den Stand der juristischen Auseinandersetzung betreffend Aussagen in der Publikation „Vater darf das!“

    Information über den Stand der juristischen Auseinandersetzung betreffend Aussagen in der Publikation „Vater darf das!“ (ISBN 978-3-95948-494-7)   Am Donnerstag, 16. September 2021, fand vor dem Landgericht Berlin die mündliche Verhandlung über unseren Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen Dr. Alexandra von Teuffenbach und den Verlag Traugott Bautz statt. Streitgegenstand sind Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs, […]

weiterlesen

Polnische Ausgabe von „Himmelwärts“ veröffentlicht

Mit großer Freude teilen wir mit, dass nun die Gebetssammlung „Himmelwärts“ in polnischer Sprache erschienen ist! Seit langem sehnte sich die Schönstattfamilie in Polen nach diesen grundlegenden Texten ihres Gründers, Pater Josef Kentenich. Es wurden schon verschiedene Übersetzungsversuche der einzelnen Gebete unternommen, die auch zusammengestellt wurden. Aber man brauchte eine einheitliche Übersetzung, die auch die […]

weiterlesen

Du bist wertvoll!

Unsere zwei Schönstatt-Ferienfreizeiten in Ungarn im Jugendhaus Marienheim waren sehr schön. Zur ersten Woche für Mädels im Alter von neun bis zwölf Jahren kamen 17 Mädchen aus den Kreisen Timisiora, Arad und Szeged (Ungarn). Einige Mädels von dieser Gruppe kommen jedes Jahr.  Die Woche stand unter dem Thema: „Du bist wertvoll!“ Von diesen 17 Mädchen […]

weiterlesen

Zeugnis der Treue, das spricht

Die Feier des 25-jährigen Jubiläums unserer Eingliederung in das Institut der Schönstätter Marienschwestern brachte uns große Freude und Dankbarkeit. Wir sind uns zutiefst bewusst, dass Gott uns auserwählt hat, uns berufen hat, uns formt und uns aussendet! Deshalb können wir mit Maria das Magnificat singen: „Meine Seele preist den Herrn, denn er hat auf die […]

weiterlesen

Akazoza keza! = Gute Zukunft!

Burundi hat eine sehr hohe Arbeitslosenquote: in der Erwerbsbevölkerung im Allgemeinen und bei jungen Menschen im Besonderen, einschließlich derer mit Universitätsabschluss. Es besteht eine besorgniserregende Diskrepanz zwischen der Nachfrage nach Arbeitsplätzen und dem Angebot. Ein großer Teil der jungen Schulabgänger, vor allem mit niedrigem Bildungsniveau, sind von Arbeitslosigkeit betroffen. Arbeitslosenquote bei 13,3 % In Burundi […]

weiterlesen

Ganz nah bei den Menschen

Ein Nachmittag im Katastropheneinsatz Ahrweiler, ein sonst malerisches Städtchen im Ahrtal, ist von der Flutkatastrophe schwer betroffen. Seit über einer Woche helfen wir Schwestern täglich mehrere Stunden am Standort „Kirche hilft“ – dem Hilfszelt der Pfarrei. Schw. M. Anrika Dold berichtet, was sie bei ihrem Einsatz erlebt hat. Als wir gegen 13.30 Uhr ankommen, fährt […]

weiterlesen