20.05.2018

Pfingstsonntag

von Schw. Gretelmaria Wolff

Pfingstsonntag

20. Mai   1945 –  2018

Pater Kentenich kehrt aus Dachau
nach Schönstatt heim

 „Am liebsten möchte ich mich still vor das Bild der lieben Gottesmutter knien, mich so ganz hingeben der Schau des Dreifaltigen Gottes und mit Ihnen bloß schauen und lieben und loben, von jetzt ab und in Ewigkeit!“
(20.05.1945)  J. Kentenich

 

„Ich wollte gerne mit den Rößlein fahren und sie bei der Ankunft vorstellen:
‚Sie gehören mir!‘ Dann wäre die Aufmerksamkeit mehr auf die Rößlein gelenkt.“  (18. Mai 1945)   J. Kentenich