12.05.2022

Rom: Maiwallfahrt von Heiligtum zu Heiligtum

Sr. M. Vera Lucia Mangas

Es ist Tradition geworden: Jedes Jahr am 1. Mai machen wir eine

Wallfahrt vom Matri-Ecclesiae-Heiligtum

zum Cor-Ecclesiae-Heiligtum.

 

Dieses Jahr hatte diese Wallfahrt jedoch etwas Besonderes. Man merkte es aus der Einladung des Rektors von Belmonte, D. Marcelo Cervi:

Am Sonntag, den 1. Mai, freuen wir uns darauf, Sie in großer Zahl bei unserer Wallfahrt zum COR-ECCLESIAE-Heiligtum zu sehen (Via Aurelia Antica, 112).
Auf dem Programm stehen das Rosenkranzgebet um 9.30 Uhr und die heilige Messe um 10 Uhr.

Mit dieser Wallfahrt wollen wir die PEREGRINATIO MARIAE beginnen zur Vorbereitung auf die Krönung der Gottesmutter im Heiligtum von Belmonte im Heiligen Jahr 2025.

Ich wünsche Ihnen mit unserer Schönstatt-Mutter einen gesegneten Maimonat voller Blüten und Gnaden.“
Don Marcello

 Die Familien meldeten sich, um die PEREGRINATIO MARIAE in ihren Häusern aufzunehmen. In der Einladung hieß es:

In Vorbereitung auf die Krönung der Dreimal Wunderbare Mutter von Schönstatt im Matri-Ecclesiae-Heiligtum (Belmonte) im Jahr 2025 findet im Mai 2022 die PEREGRINATIO MARIAE in der Stadt Rom statt.

In einer Atmosphäre des Gebets, der Freude und der lebendigen Teilnahme kommt die Muttergottes in die Häuser von 30 Familien und bereitet die Herzen auf das große Krönungsereignis vor.

Beginn: 1. Mai – HEILIGTUM COR ECCLESIAE, 9.30 Uhr
Abschluss: 31. Mai – HEILIGTUM MATRI ECCLESIAE, 18 Uhr

Die Familien-Pilgermutter ist etwas Besonderes

„Die Familien haben der Dreimal Wunderbarem Mutter von Schönstatt die Tür ihres Hauses geöffnet und sich an der Initiative der PEREGRINATIO MARIAE 2022 beteiligt, die den Marienmonat lebendiger macht und uns hilft, die mütterliche Fürsorge Mariens auf neue und intensivere Weise zu erfahren.

Diese von Familien willkommene Pilgermutter ist etwas Besonderes:

♥    Dieses Bild gehörte João Luiz Pozzobon und ist eines der ersten Pilgerheiligtümer, die er nach der sogenannten Auxiliar in einem viel größeren Format in die Familien brachte. Und diese Ikone wurde dem Matri-Ecclesiae-Heiligtum 2004 von den Schönstätter Marienschwestern der Provinz Santa Maria in Brasilien geschenkt und trägt die Aufschrift „Diese Kampagne wird die Welt retten!“. Dies sind die Worte eines Bischofs, der zunächst nicht an die Kraft des Apostolats der Pilgernden Gottesmutter glaubte, aber schließlich seinen Wert und seine evangelisierende Wirkung öffentlich anerkannte.

♥    Indem sie dieses Pilgerheiligtum zu Hause willkommen heißen, öffnen die Familien ihr Herz für die Gnaden, die uns die Kampagne bringt. – Es die gleichen wie in den Schönstatt-Heiligtümern, – Und sie halten an den beiden großen Initiative fest, die damit verbunden sind: Gebet für die Familien, Teilnahme am Weltfamilientreffen vom 22. bis 26. Juni 2022 in Rom, und Vorbereitung aller römischen Schönstätter auf das große internationale Ereignis der Krönung der Mater Ter Admirabilis zur „Königin von Belmonte“ während des Heiligen Jahres 2025 in unserem Matri Ecclesiae-Heiligtum.“ (nach D. Marcelo Cervi)

Unser Treffen war ein umfassendes Ereignis des Dankes, denn nach zwei Jahren konnten wir uns wieder in Präsenz sehen. Nach der heilige Messe versammelten wir uns, um einen Imbiss zu nehmen. Es wurde schwierig zu wählen, –  denn so viele gute Sachen da waren.

Die Teilnehmer, die zum ersten Mal kamen, waren beeindruckt von der Schönheit des Ortes und dem Empfang durch die Schwestern und unsere Mutter und Maikönigin im Heiligtum.

Einladung zur Krönung in Rom 2025