16.06.2020

Heimgang von Schwester M. Toni Wünnemann

von Schw. Gisela-Maria Mues

Schwester M. Toni Wünnemann

1931 – 2020

 

Am vergangenen Mittwoch, 10. Juni 2020, ist unsere frühere Generaloberin im Alter von 89 Jahren in Koblenz-Metternich heimgerufen worden.

Schwester M. Toni wurde am 27. April 1931 in Merfeld, Kreis Coesfeld, Diözese Münster geboren. Am 5. August 1959 trat sie in unser Institut ein. Als junge Schwester gehörte sie zum Kreis der Bewegungsschwestern. Sie arbeitete zunächst bei den Frauen und Müttern der Diözese Trier und wurde dann zur Standesleiterin ernannt.

1974 übertrug ihr unsere Gemeinschaft die Aufgabe der Novizenmeisterin. Mit Einfühlungsvermögen und Erziehungskunst führte Schw. M. Toni elf Kurse in unsere Schwesternfamilie ein. Beim Generalkapitel 1986 wurde sie zur 5. Generaloberin der Gemeinschaft gewählt. Ihre Amtszeit fiel in die Phase der unmittelbaren Nachgründerzeit mit ihren verschiedenen Herausforderungen. Bei zahlreichen Auslandsreisen besuchte sie alle Provinzen und Delegaturen unserer weltweiten Gemeinschaft, um auch die verschiedenen Kulturen und Mentalitäten und das dortige Schönstattleben aufnehmen zu können.

Höhepunkte ihrer Amtszeit waren ohne Zweifel 1994 die endgültige Anerkennung unserer Satzungen und die internationale Wallfahrt unserer Gemeinschaft nach Rom mit der Krönung der Gottesmutter im dortigen Cor-Ecclesiae-Heiligtum.

Nach Beendigung ihrer Zeit als Generaloberin 1998 übernahm Schw. M. Toni als Erzieherin die Leitung der Schulungszeiten für mehrere Kurse.

Als sie krankheitsbedingt nicht mehr am aktiven Leben der Gemeinschaft teilnehmen konnte, wurde sie die stille Beterin, die alle Anliegen durch Gebet und Opfer mitgetragen hat. Bis in die letzten Lebenstage hinein blieb sie stets dankbar und froh.

Als Gemeinschaft danken wir dem Dreifaltigen Gott für das segensreiche Leben von Schwester M. Toni. Am Samstag, dem 20. Juni 2020, feiern wir um 14.00 Uhr in der Anbetungskirche für unsere Verstorbene die heilige Messe [live hier]und geleiten sie anschließend auf unseren Schwesternfriedhof. Aufgrund der Corona-Krise ist leider nur eine begrenzte Teilnahme möglich.

Anmeldungen mit Namen und Adressen bitte an:
Schw. Marieluise – Tel.: 0261/6404-224 oder per
E-Mail: sekretariat.dtspr.assistenz@s-ms.org