01.11.2018

Einkleidung in Argentinien und Paraguay

von Sofía María Fazio, SchönstattMJF Argentinien

Einkleidung in Argentinien

Der Samstag, 27. Oktober 2018, war ein Festtag für die ganze Schönstattfamilie in Argentinien. Sechs junge Frauen, die zur Schönstattbewegung Mädchen/ Junge Frauen gehörten, empfingen das Kleid der Schönstätter Marienschwestern und weihten ihr Leben ganz Gott, um auf diese Weise ihre Sendung zu erfüllen, die er ihnen auf Erden durch die Schönstatt-Bewegung anvertraut hat.

Die Namen der neuen Novizinnen:

Schw. Nadya María (Bebu Cicconi, de Mendoza)
Schw. María Victoria (Vico Herrera, de Buenos Aires)
Schw. Teresita María (Fati Repetto, de Salta)
Schw. María Guadalupe (Juli Corbella, de Tucumán)
Schw. Lourdes María (Luli López Manzur, de Corrientes)
Schw. María Esperanza (Anto Leiva, de Paraná)

Große Freude bei allen Gästen

Während der Zeremonie bewegten viele Emotionen  die Herzen aller Anwesenden, aber eine war allen gemeinsam und erfüllte den ganzen Tag: die FREUDE.

Freude strahlten aus den Gesichtern der NOVIZINNEN, von Beginn des feierlichen Einzugs vom Provinzhaus in die Gottvaterkirche, wo die Einkleidung stattfand, bis hin zum Schlusssegen, den sie im Heiligtum empfingen. Freude darüber, dass heute endlich, nach vielen Beiträgen ins Gnadenkapital und einer mutigen Entscheidung, ihr vertrauensvolles, demütiges und kindliches JA,  das sie Gottvater schenkten, für ihr ganzes Leben Wirklichkeit würde.

Die Freude ihrer FAMILIEN, als sie sahen, wie viel Frieden die Novizinnen ausstrahlten, weil sie sich von Gott geliebt wissen, und Maria sie unter ihrem Schutzmantel bergen und beheimaten wird.

Die Freude der MÄDCHENJUGEND, die seit zwei Jahren im Gebet mit ihnen verbunden war. Unter dem Motto: “Unter den Augen des Vaters, kleine Maria, sei ein lebendiges Heiligtum”, waren sie im Streben mit ihnen verbunden und haben ihre Beiträge zum Gnadenkapital geschenkt.

Nicht zuletzt war auch die große Freude der MARIENSCHWESTERN zu spüren, die mit der warmen Mütterlichkeit, die sie charakterisiert, mit offenen Armen und mit einem herzlichen Lächeln ihre neuen Mitschwestern in der Gemeinschaft empfingen.

Video der Einkleidung der Schönstätter Marienschwestern in Argentinien 2018

 Sich als große Familie fühlen und es sein

Einkleidung Argentinien 2018Fotoalbum

Gott und die Gottesmutter haben uns durch unseren Vater und Gründer, Pater Josef Kentenich, die Gnade geschenkt, uns als FAMILIE zu erleben und es zu sein. Nach meinem Empfinden war dies die Atmosphäre, die während dieser großen Feier herrschte. Unsere lieben Novizinnen, die sich in Demut, Treue, Reinheit und Wagemut ganz der von Gott geschenkten Berufung hingegeben haben, verbinden uns alle im gemeinsamen Gebet und in der Freude.

Ich lade alle ein, dass wir auch weiterhin im Gebet vereint bleiben, damit alle, die sich ganz für die Sendung Schönstatts einsetzen möchten, die notwendige Klarheit für den Heiligkeitsweg, zu dem Gott sie berufen hat, finden. Sollten Sie die Möglichkeit haben, bei einer Gelegenheit an solch einer beeindruckenden und gnadenvollen Feier teilzunehmen zu können, zögern Sie nicht, es zu tun.

Vom Heiligtum des Mariengartens in Tucumán grüße ich Euch mit Freude

Sofía María Fazio

Einkleidung in Paraguay

Am Tag darauf wurden in Paraguay ebenfalls zwei Novizinnen eingekleidet:

Schw. María Beatriz (Bea Nery Huerta)
Schw. María Felicia (Jaz Macchi)

Einkleidung der Schönstätter Marienschwestern in Paraguay 2018