28.04.2018

Begegnung mit Pater Kentenich

Termininformation

Dem Gründer der Schönstattbewegung heute begegnen – dazu regt das Kentenichjahr 2018 an. Der Ort, an dem Pater Josef Kentenich vor 50 Jahren sein Leben vollendet hat, lädt zu einer solchen Begegnung ein. Von Januar bis August 2018 gibt es jeweils am letzten Samstag im Monat um 16.00 Uhr an der Grabstätte Pater Kentenichs in der Anbetungskirche, Berg Schönstatt/Vallendar eine Gebetsveranstaltung, zu der die Schönstätter Marienschwestern herzlich einladen

Nicht alleine kommen

Wer zur Anbetungskirche auf Berg Schönstatt pilgert, ist in guter Gesellschaft: Aus der ganzen Welt kommen Pilger zum Grab von Pater Kentenich. Im gemeinsamen Gebet wächst das Vertrauen. Eine halbe Stunde „Auszeit“ hilft, neue Kräfte zu sammeln für den weiteren Weg.

Neue Lebensperspektiven entdecken

Man kann andere nicht imitieren. Aber der Blick auf Pater Kentenich, auf sein Leben und das, was ihn getragen hat, gibt vielen Menschen Impulse für das eigene Leben. Er ist auch heute, was er zu Lebzeiten war:

erMUTiger

begLEITER

GLAUBENszeuge

spurenSUCHER

BEZIEHUNGSknüpfer

und Vieles mehr …

Sich inspirieren lassen

Ein gutes Wort im rechten Moment kann Vieles verändern. Die Worte Pater Kentenichs können Funken sein, die im eigenen Leben und in der eigenen Person etwas neu entzünden.

Termine

Die nächsten Gebets- und Begegnungstreffen sind am 28. April, 30. Juni, 28. Juli und 25. August. Beginn 16 Uhr.